Kohlrouladen

Kohlrouladen Rezept

Kohlrouladen sind ein herzhaftes Gericht, das in vielen Ländern unter verschiedenen Namen bekannt ist. In Deutschland sind sie vor allem als Teil der gutbürgerlichen Küche beliebt und werden oft zu besonderen Anlässen oder am Sonntagstisch serviert. Die Kombination aus zartem Kohl und würziger Fleischfüllung, umhüllt von einer aromatischen Sauce, macht sie zu einem wahren Genuss für Liebhaber deftiger Rezepte.

Die Zubereitung von Kohlrouladen ist ein schönes Beispiel für die Küchenweisheit, dass die besten Gerichte oft aus einfachen Zutaten bestehen. Das Geheimnis liegt in der sorgfältigen Vorbereitung und der Liebe zum Detail. Obwohl das Rezept einige Schritte umfasst, ist das Ergebnis die Mühe wert: saftige Kohlrouladen, die auf der Zunge zergehen.

Unser Rezept führt Sie durch die einzelnen Schritte zur Zubereitung dieses Klassikers. Wir beginnen mit einer Liste der Zutaten und der benötigten Küchenutensilien, gefolgt von einer detaillierten Anleitung, die Ihnen hilft, die perfekten Kohlrouladen zu kreieren. Egal, ob Sie ein erfahrener Koch sind oder zum ersten Mal Kohlrouladen zubereiten, folgen Sie einfach den Anweisungen, und Ihre Familie und Freunde werden die Kohlrouladen lieben.

Kohlrouladen: Zutaten für 6 Portionen

ZutatMenge
Weißkohl1 großer Kopf
Rinderhackfleisch600 g
Zwiebeln (mittelgroß)2 Stück
Knoblauchzehen2 Stück
Altes Brötchen1 Stück
Ei1 Stück
Senf2 Esslöffel
Paprikapulver (edelsüß)2 Esslöffel
Salznach Geschmack
Pfeffernach Geschmack
Butter50 g
Fleischbrühe750 ml
Majoran1 Teelöffel
Benötigte Küchenutensilien
Großer Topf
Pfanne
Schüssel
Messer
Schneidebrett
Küchenwaage
Messbecher
Zeitangaben
Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Kochzeit: ca. 40 Minuten

Kohlrouladen: Zubereitung

Zunächst kümmern Sie sich um den Weißkohl, der die Grundlage für die Rouladen bildet. Entfernen Sie die äußeren Blätter des Kohlkopfes und setzen Sie den Kohl in einem großen Topf mit Salzwasser auf. Kochen Sie den Kohlkopf so lange, bis die Blätter weich genug sind, um sie ohne zu reißen ablösen zu können. Dieser Vorgang dauert in der Regel 5 bis 8 Minuten. Sobald die Blätter die richtige Konsistenz haben, nehmen Sie den Kohlkopf aus dem Wasser und lösen die Blätter vorsichtig ab. Die dicken Rippen der Kohlblätter können störend sein, daher schneiden Sie diese flach, damit die Blätter später besser gerollt werden können.

Nun geht es an die Füllung, die den charakteristischen Geschmack der Kohlrouladen ausmacht. Nehmen Sie eine Schüssel und geben Sie das Hackfleisch hinein. Zwiebeln und Knoblauch werden geschält, fein gewürfelt und zum Hackfleisch gegeben. Weichen Sie das alte Brötchen in etwas Wasser ein, drücken Sie es aus und fügen Sie es ebenfalls hinzu. Geben Sie ein Ei, Senf und Paprikapulver in die Schüssel und würzen Sie alles mit Salz und Pfeffer. Verkneten Sie alle Zutaten gründlich miteinander, bis eine homogene Masse entsteht.

Jetzt ist es Zeit, die Kohlrouladen zu formen. Legen Sie ein Kohlblatt auf eine flache Arbeitsfläche und geben Sie eine Portion der Fleischfüllung in die Mitte. Falten Sie die Seiten des Kohlblattes über die Füllung und rollen Sie es dann auf, sodass eine Roulade entsteht. Um sicherzustellen, dass die Roulade beim Kochen nicht auseinanderfällt, binden Sie sie mit Küchengarn zusammen oder stecken Sie sie mit Zahnstochern fest.

Wenn alle Rouladen vorbereitet sind, erhitzen Sie Butter in einer Pfanne. Braten Sie die Rouladen rundherum an, bis sie gleichmäßig gebräunt sind. Dies verleiht den Rouladen nicht nur Farbe, sondern sorgt auch für eine kräftige Geschmacksgrundlage.

Anschließend werden die angebratenen Rouladen in einen Topf umgelegt. Gießen Sie die Fleischbrühe darüber, sodass die Rouladen leicht bedeckt sind. Lassen Sie die Rouladen bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel schmoren. Die Kochzeit beträgt etwa 40 Minuten. Während des Schmorens sollten die Rouladen gelegentlich gewendet werden, damit sie gleichmäßig garen und die Aromen sich voll entfalten können.

Nachdem die Kohlrouladen fertig geschmort sind, servieren Sie sie heiß. Kartoffelpüree oder Reis sind klassische Beilagen, die wunderbar zu dem herzhaften Gericht passen. Die Kohlrouladen sind nun bereit, genossen zu werden.

Zusammenfassung:

  1. Beginnen Sie damit, den Weißkohl vorzubereiten. Entfernen Sie die äußeren Blätter und kochen Sie den Kohlkopf in Salzwasser, bis sich die Blätter leicht ablösen lassen. Dies sollte etwa 5-8 Minuten dauern. Anschließend die Blätter vorsichtig abtrennen und die dicken Rippen flach schneiden.
  2. Für die Füllung das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und zum Hackfleisch hinzufügen. Das eingeweichte, ausgedrückte Brötchen, das Ei, Senf, Paprikapulver, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gründlich vermengen.
  3. Legen Sie jeweils etwas von der Füllung auf ein Kohlblatt und wickeln Sie es zu einer Roulade ein. Fixieren Sie die Rouladen mit Küchengarn oder Zahnstochern.
  4. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Rouladen von beiden Seiten anbraten, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben. Dies dauert etwa 5 Minuten pro Seite.
  5. Geben Sie die angebratenen Rouladen in einen Topf, gießen Sie die Fleischbrühe dazu und lassen Sie alles zugedeckt bei mittlerer Hitze für ca. 40 Minuten schmoren. Währenddessen die Rouladen gelegentlich wenden.

Guten Appetit!

Diese Seite verwendet Cookies für ein besseres Surferlebnis. Durch das Browsen auf dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu.